WTCC-Weltmeisterschaft: Slowakei:

Sieg für Sébastien Loeb auf dem Slovakia Ring

Starke Regenfälle beeinträchtigten die Rennen sieben und acht der Tourenwagen Weltmeisterschaft 2014.

Das erste Rennen wurde aufgrund der schwierigen Streckenbedingungen vorzeitig beendet. Sébastien Loeb sicherte sich seinen zweiten Saisonsieg vor José María López. Aufgrund starker Regenfälle wurde das zweite Rennen abgesagt.

Während das Qualifying am Samstag noch bei strahlender Sonne ausgetragen worden war, war der Sonntag von starkem Regen geprägt. Der Beginn des ersten Rennens verlief nicht optimal für José María López, der von der Pole-Position aus gestartet war, – ganz im Gegensatz zu Sébastien Loeb, der sich an die Spitze des Feldes setzte und bei besserer Sicht einen Vorsprung auf seinen Teamkollegen herausfahren konnte. José María López verteidigte den zweiten Platz vor Norbert Michelisz. Yvan Muller lag nach dem Start auf dem vierten Platz, fiel nach einer Durchfahrtsstrafe aufgrund eines Frühstartes jedoch auf den 14. Platz zurück. Er arbeitete sich wieder nach vorne und überholte nacheinander Borkovic, Bennani, Munnich und Valente.

Nach einer Safety-Car-Phase entschied sich die Rennleitung aufgrund der schwierigen Bedingungen zum vorzeitigen Rennabbruch nach neun von elf Runden. Da 75 Prozent des Rennens absolviert waren, wurden die Punkte vollständig vergeben.

Das zweite Rennen wurde aufgrund starker Regenfälle wenige Minuten vor dem Start abgesagt.

Sébastien Loeb: „Ich hatte einen perfekten Start und bin als Führender in die erste Kurve gegangen. Aufgrund der besseren Sicht an der Spitze konnte ich einen kleinen Vorsprung herausfahren. Als sich der Regen verstärkte, wurde es sehr gefährlich. Der Grip änderte sich von Runde zu Runde erheblich und fast überall auf der Strecke war Aquaplaning. Es war eine gute Entscheidung, das Safety-Car einzusetzen und das Rennen vorzeitig zu beenden. Dieser Sieg bringt mir wertvolle Punkte und viel Selbstvertrauen nach einem schwierigen Wochenende auf dem Hungaroring.“

(Citroen Presse Mitteilung)